Zur Startseite  



Paul und Frau Mischke liegen gemeinsam im Bett
Originaltitel: Liebe, Leben, Tod
  Spielfilm 1996
Länge: 89 Minuten
Format: Super 16, Farbe, 35 mm-Blow-up
Regie: Mathias Allary
Drehbuch: Mathias Allary
Hauptdarsteller: Jacques Breuer, Idil Üner, Christine Buchegger, Claus Eberth, Susanna Simon, Matthias Eberth, Katharina Thalbach
Mehr: Darsteller und Stab
Pressestimmen
Zum Shop
 

Inhalt

„Schwarze und braune Schuhe sind meist unappetitlich. Weiße Schuhe dagegen interessant. Doch rote oder gar glitzernde Schuhe wären ideal.“

Paul (Jacques Breuer) ist ein Schuhfetischist und Vertriebsleiter eines Feinkostgeschäfts. In den Mittagspausen wählt er blind Telefonnummern. Meldet sich eine weibliche Stimme, bittet er höflich: „Würden Sie mir bitte die Schuhe beschreiben, die Sie an den Füßen tragen?“ Zu seinem Bedauern wird in der Regel aufgelegt. Dabei würde Frau Mischke, seine einsame Nachbarin (Katharina Thalbach), sofort Schuhe und Herz an ihn verschenken, doch Paul interessiert sich weder für sie noch für ihre Schuhe...

Leyla, eine schöne junge Türkin, hat fünf Monate nicht die Wohnung Verlassen, seit ihre Freundin bei einem Anschlag gegen Ausländer ums Leben kam. Von der Welt draußen will Leyla nichts mehr wissen. Eines Tages erwischt Paul ausgerechnet ihre Rufnummer. Er erkundigt sich nach ihren Schuhen – und zu ihrem eigenen Erstaunen legt sie nicht auf.

Auszeichnungen

Silver Award Worldfest Houston ‘97 (Houston Press)
Best Foreign Film Award, Long Island International Festival
Nominierung 1997 zum Adolf-Grimme Preis

Festivals

New York, Bludenz, Valladolid, Sao Paulo, Wales, Paris, Kairo, Tunis, Taschkent, Long Island, Bogotá, New Delhi, Trivandrum, Asuncion, Vilnius, Lima, Hanoi, Mexico City

  • 46. Internationale Filmfestspiele Berlin,
    Berlinale (Berlin 1996, Deutschland)
  • 31. International Filmfestival Karlovy Vary 1996 Chechien (Karlovy Vary, Tschechien 1996)
  • The Hamptons International Filmfestival (East Hampton 1996, New York, USA)
  • Vive Le Cinéma Francais: „Allemagne: Comédie et histoire“ (Paris 1996, Frankreich)
  • Alpinale (Bludenz 1996, Österreich)
  • Sao Paulo International Film Festival (Sao Paulo 1996, Brasilien)
  • 4. Oldenburger Filmtage (Oldenburg 1996, Deutschland)
  • 10th Prix Europa (1996)
  • Cairo International Film Festival (Kairo 1996, Ägypten)
  • 16th International Istanbul Film Festival (Istanbul 1997, Türkei)
    16. Uluslararasi Istanbul Film Festivali
  • The 30th Annual Worldfest-Houston (USA, Texas, Houston 1997)
    The Houston International Film Festival
  • 25. Festival de Cine de Huesca (Huesca 1997, Spanien)
  • Bayerische Kulturtage (Krakau 1997, Polen)
  • Cine Club Del Centro Paraguayo Japonés
    9. Festival Cinematografico International de Asunción (1998)
  • Europäisches Kinofestival (1999)
    Kino Pavasaris
  • Filmfestival von Bogotá (Bogotá 1997, Kolumbien)
  • 1997 Long Island Film Festival (Stony Brook 1997, New York, USA)
  • Journées du Cinéma Européen (Tunis 1997, Frankreich)
  • Internationales Filmfestival Taschkent (Taschkent 1997, Usbekistan)
  • Semana Internacional de Cine de Valladolid (Valladolit 1997, Spanien)
  • Welsh international Film Festival (Wales 1996, UK)

Fernsehausstrahlungen

  • ZDF, August 1996
  • 3-SAT März 1997

Verfügbarkeit

  • Videokopie VHS